Mittwoch, 26. März 2014

Ich kann ja doch Milchmonster

Nachdem ich euch letzte Woche meinen missglücken Versuch gezeigt habe, einen Schnitt von Das Milchmonster zu nähen, kommt heute der zweite Versuch.

Ich habe diesmal eine Martha gewählt, weil ich nicht schon wieder so viel Stoff versauen wollte, falls es wieder nicht klappt. Aber die Knackpunkte blieben die Selben: Passform, V-Ausschnitt, Abnäher.

Der Schnitt enthält eine Anleitung zur Körbchenvergrößerung von C - Unendlich und so machte ich mich frisch ans Werk. Tja, was soll ich sagen? In meinem Fall hätte ich im Brustbereich 12 (!) cm einfügen müssen... ebenso im Rückenteil, damit die Seitennähte wieder passen. Stellt euch mal vor, wie da die Rückenpartie ausgesehen hätte. Also liebes Milchmonster: das geht vielleicht für ein oder zwei Körbchengrößen, aber bis Unendlich kommt man damit nicht. :-D

Ich habe also wie hier schon mal gezeigt eine ganz normale Oberweitenänderung vorgenommen und die Unterbrustfalten neu auf den Brustpunkt ausgerichtet. Hier seht ihr das Ergebnis:



In frühlingsfrischen Farben und durchaus körperbetont. Es hätten sogar fast noch ein paar mehr Zentimeter unter der Brust sein dürfen, aber ich bin für's Erste mit der Passform zufrieden. Punkt eins also erfolgreich abgearbeitet. ;-)
Beim nächsten Mal teste ich die Version ohne Unterbrustfalten und dann entscheide ich, was mir besser gefällt. Der Schnitt ist ja so schön wandelbar (wie man an den Millionen Designbeispielen im Netz sieht).

Punkt zwei war der missratene V-Ausschnitt. Der ist mir hier schon wesentlich besser gelungen. Ich muss eben viel genauer arbeiten und nicht immer so husch husch machen, dann klappt das auch. ;-)


Punkt drei - die schiefen Abnäher - hat sich diesmal auch wie von Zauberhand erledigt. Wie ihr seht: gerade und symmetrisch. :-D


Und nun noch kurz zum ganzen Outfit:


Den schwarzen Tellerrock habe ich bereits letztes Jahr genäht und schon zu unzähligen Anlässen getragen. Da waren Geburtstage und Beerdigungen dabei, aber auch ganz normale Tage... ich liebe diesen Rock einfach. Und wenn ihr euch fragt, warum der so schön steht, obwohl es nur ein einfacher Jerseyrock ist: Tadaa! Meine neueste Errungenschaft... ein Pettycoat.


Damit geht es jetzt beschwingt zu MMM - mal sehen, was es da sonst noch so zu bestaunen gibt.

BG Yvonne

Schnitt: Oberteil Martha von Das Milchmonster, Rock ohne Schnitt
Stoff: Kleeblattjersey und der schwarze Viskosejersey des Rocks sind von Michas, der orangene Jersey von Stoff und Liebe

Kommentare:

  1. Ich finde Du hast es gut gelöst. So auf den Bildern sieht es aus als obs passt. Gefällt mir gut. Ich nähe auch gerade ne Martha.
    Sei lieb gegrüßt
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hi, Ich hätte für mich (Oberbrustweite 38/Brustweite44 (75FF)) auch 11 (!) cm einfügen müssen, und hab das erstmal auch einfach so gemacht. Das Oberteil ging beim ersten Versuch bis zum Bauchnabel...
    Gleich nochmal aufgetrennt und wieder was rausgenommen. Ne richtige FBA hatte ich gedacht wäre durch die C bis unendlich Angabe überflüssig, aber anscheinend sieht das ja gut aus so. Würdest du nächstes mal zusätzlich noch länger nach Unten machen, ne? Wie würde sich das bei der FBA auswirken?
    Lieben Dank für deine Erfahrungsberichte!

    AntwortenLöschen