Donnerstag, 23. Juli 2015

Kissenparade

Endlich, endlich, endlich habe ich es geschafft! Seit zwei Jahren (!) will ich mir neue Sofakissen nähen, weil die Alten vom großen Möbelschweden mir einfach in zu vielen anderen Wohnzimmern auch lagen. Außerdem habe ich mich gescheut die Bezüge zu waschen, da die Innenkissen massenhaft Federn gelassen haben und meine Waschküche immer aussah als sei dort ein Huhn explodiert, wenn ich es doch mal gemacht habe.

Ich habe mir also neue Innenkissen besorgt (in meinem favorisierten Format) und bin mit meinem Mann in den Stoffladen gefahren. Jaaaa, ihr lest richtig. *grins* Er hat mitausgesucht, schließlich muss er die Kissen ja auch jeden Tag sehen. Auch wenn er nicht ganz nachvollziehen konnte, warum man jetzt noch Schrägband, Kordel, Garn usw. braucht, war er durchaus hilfreich. Ich kann mich ja immer sooo schlecht entscheiden! :-D

Und nun folgt eine kleine Bilderflut:



Hinten habe ich die Kissen einfach mit Kamsnaps geschlossen (was man hier fast nicht sieht), so kann ich die Bezüge bequem waschen... in der Hoffnung, dass diese teuren hochwertigen Innenkissen ihre Federn bei sich behalten.


Die Paspeln habe ich mit Schrägband und Kordel selbst gemacht, das fertige Paspelband hatte nie die richtige Farbe. Und seit meinen diversen Schnabelinabags mache ich das im Schlaf. ;-)






Selbstverständlich sind die Kissen viiiiel bequemer und besser als die Alten. :-D Was lange währt, wird endlich gut.

Da das endlich mal wieder was für mich ist, schicke ich die Kissen zu RUMS und schau mal eben, was die anderen Weiber gezaubert haben.

Habt einen schönen Tag!
BG Yvonne

Schnitt: selbstgebastelt
Stoffe: Tante Emma und Gütermann aus dem örtlichen Stoffladen

Kommentare:

  1. Hallo Yvonne,

    Das lange warten hat sich dann ja mal gelohnt! Sehr hübsche Kissen und alle mit so schönen Stöffchen. Die letzten beiden würden bei uns auch perfekt zu den anderen Kissen passen ;-)
    Dann macht es euch schön bequem!

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen